RSS

Zum 21.12.2012

Zur Einführung

Flügelloses Fluggerät vorgestellt
«der Ausser-Irdische ist mein Bruder» (Chef-Astronom des Vatikan)
Seltsame Wolkenbilder treten jetzt häufiger auf! SIE SIND DA!

Wie geht der Dimensions-Wechsel praktisch vor sich?
EE Metatron: 2012: Der Maya-Kalender und die Zeit
Bewusst-Sein und das Kollabieren des irdischen Magnetfeldes

Dr. Dieter Broers belegt seit Jahren, dass aus dem Zentrum der Milchstrasse (unsere Galaxis) ungewöhnliche Energie (Gamma-Strahlung) auf unser Sonnen-System einwirkt. In esoterischen Kreisen ist dieses Faktum unter dem Begriff des galaktischen Synchronisations-Strahls bekannt. Erich von Däniken kann ebenso nachweisen, dass in unserer Zeit (siehe vor allem nach Minute 4) etwas ganz Spezielles vor sich geht.

In fast allen Ueberlieferungen und Prophezeihungen ist die Rede von der Rückkehr der Götter  und dem kommenden goldenen Zeitalter (ausführlicher Text dazu). Hier findet ihr eine umfangreiche Zusammenstellung, die Bibel beschreibt sie in der Offenbarung – ein aktuelle Stimmungslage.
Der Maya-Kalender ist ist sehr viel ausgereifter als alle anderen Zeit-Massstäbe: Er endet am 21.12.2012 – und beginnt am folgenden Tage von Neuem. Es ist zur Wintersonnen-Wende nächstes Jahr, wenn ein Umlauf unseres Sonnen-Systems um seinen Zentralstern Alcyone (Zentralstern der Plejaden) beendet ist – und gleichzeitig ein weiterer Zyklus von Alcyone bezüglich des Zentrums der Milchstrasse abgeschlossen sein wird.

In vielen Quellen (Beispiel) findet sich auch die Warnung vor einem Himmels-Körper, der auf Mutter Erde grössere Probleme verursacht. Er scheint auch die Ursache für eine zyklische Umkehrung des magnetischen Feldes der Erde zu sein (Polsprung), was sich alle 300’000 ereignen kann (Fakten dazu) – und 2012 wird wohl der nächste fällig sein. die 7 Schwestern dazu (telepathische Mitteilung):
«Es gibt einen bezeichneten Kometen (Elenin), der eigentlich kein Komet ist, der jedoch ein Himmelskörper ist, der eine sehr fortgeschrittene Zivilisation beherbergt. Er ist auch das, was viele als den „Komet der Zerstörung“ bezeichnen, aber wir versichern euch, das ist er in nicht der Art, wie die meisten denken. Dieser Komet ist der prophezeite „Vorbote des Friedens“ und in Richtung auf dieses Ziel wird er Veränderungen und Umbrüche schaffen, aber nicht in einer Weise, dass die Erde zerstört wird.»

Als Fakt kann gelten, dass Elenin existiert – und bei Konjunktionen mit Planeten bzw. der Sonne grössere Erdbeben «passiert» sind. Am 21.12.2011 werden Elenin, die Sonne und Mutter Erde in einer Reihe stehen (Konjunktion)! Aber offenbar liegt es an uns, was dannzumal die Folgen sein werden, da unser aller Bewusst-Sein vor allem massgebend ist.
SaLuSa: Ihr dürftet bemerkt haben, dass ihr nicht von Katastrophen physischer Natur heimgesucht worden seid – trotz der antiken Prophezeiungen für diese jetzige Periode.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: